Das Elektrofeldmeter

zur Messung elektrostatischer Felder


Elektrostatik entsteht an nichtleitfähigen Oberflächen wie Kunstfasern oder Plastik an Möbeln. Die Spannung wird in Volt gemessen. Das daraus resultierende Gleichfeld in Volt pro Meter. In der Natur finden sich elektrische Gleichfelder zwischen 10 und 200 V/m. In Innenräumen mit viel Synthetikmaterial finden sich oft Felder über 5000 V/m.





Kunstfasern einer Couch können sich durch Reibung sehr strak aufladen.

Hier über 2000V in 2cm Abstand




In unsrem Körper provoziert Elektrostatik elektrische Ladungsverteilungen, Ströme und Spannungsabfälle.

Das gesamte Raumklima wird durch Elektrostatik verändert und die Luftionisation gestört.

Derartige Veränderungen bemerken besonders Asthmatiker und Allergiker. Allergene und Staub vervielfachen sich durch die Verladung und Depolarisation der Raumluft.



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen